FDP Arnsberg

Renate Niemand

Pressemitteilungen vom 10.09.2010:

FDP will Arnsbergs Schulden anpacken

Die Arnsberger FDP wird in den nächsten Wochen Aktionen zum Thema Schulden der Stadt Arnsberg durchführen. In Anzeigen und auf Infoständen fordern die Liberalen die Bürger zum Mitmachen auf. Dabei sollen konkrete Sparvorschläge gemacht und aufgezeigt werden, wo Geld verschwendet wird.

Hintergrund sind 290 Millionen Euro
Schulden, die die Stadt angehäuft hat, 3.850 Euro pro Bürger (Gesamtschulden laut Bertelsmann 2008). Die FDP vermisst bei dem in Arnsberg regierenden schwarz-grünen Bündnis den letzten Willen, aus der Schuldenfalle herauszukommen. „CDU und Grüne haben in den diesjährigen Haushaltsberatungen den Vorschlag der FDP mit den Bürgern, allen Parteien, den Vereinen und der Verwaltung einen "Masterplan schuldenfreies Arnsberg" aufzustellen abgelehnt,“ erklärte Ortsvorsitzende Renate Niemand. „Wir werden aber bei diesem Thema nicht locker lassen. Schließlich geht es um unsere Zukunft und vor allem die unserer Kinder.“

Die FDP führt Infostände am 18. September und am 2. Oktober in Alt-Arnsberg (Gutenbergplatz) und Neheim (Hauptstraße) von 9 bis 12 Uhr durch.

Sparvorschlag per E-Mail senden
Druckversion Druckversion 
Suche

FDP Mitgliedschaft

Junge Liberale im Hochsauerland


FDP Bezirksverband Westfalen-Süd

FDP Kreisverband Hochsauerland

Liberale Senioren


Das Wetter