FDP Arnsberg

Renate Niemand

Pressemitteilungen vom 27.01.2012:

Renate Niemand bleibt Vorsitzende

Renate Niemand
Renate Niemand
Der ordentliche Ortsparteitag der Arnsberger FDP im Landgasthof Abraham in Bachum stand im Zeichen der Vorstandswahlen und der derzeitigen Situation der Partei.

Unter dem Motto „Arnsberg ist nicht Berlin“ konnte Renate Niemand in Ihrem Rechenschaftsbericht auf die stabile Situation des Ortsverbandes Arnsberg verweisen. Partei und Ratsfraktion hätten beharrlich am Ziel des Schuldenabbaus festgehalten. Die von der FDP als einziger Partei schon im Wahlprogramm geforderte Fusion der Krankenhäuser sei erfüllt und werde jetzt im Detail umgesetzt.

Fraktionsvorsitzender Horst Kloppsteck hob die Erfolge bei der Verbesserung der Transparenz von politischen Entscheidungen hervor. So habe der Rat auf Antrag der FDP der Einrichtung eines Beteiligungsausschusses zugestimmt. Zukünftig würden die Aktivitäten von Stadtwerken, Nass und Wirtschaftsförderung regelmäßig im Rat und seinen Ausschüssen öffentlich diskutiert. Die Diskussion um ein „Bürgerbad“ im Freibad Neheim freue ihn besonders, weil dies der richtige Weg sei und noch dazu auf einen Antrag der FDP zum Haushaltssicherungsgesetz zurückgehe.

Bei den Vorstandswahlen zeigten die Liberalen unter der bewährten Leitung von Dr. Rolf Derpa große Geschlossenheit und wählten den neuen Vorstand einstimmig. Renate Niemand bleibt Vorsitzende, Horst Kloppsteck Stellvertreter, Friedhelm Walter Schatzmeister. Beisitzer sind Cornelia Schlotmann und Carlo Cronenberg.

Am Ende der Veranstaltung ergab sich noch eine muntere Diskussion um Themen wie Ladenschluss, Dichtigkeitsprüfungen und Rauchverbote. Die Arnsberger FDP will diese Punkte noch einmal aufgreifen.
Druckversion Druckversion 
Suche

FDP Mitgliedschaft

Junge Liberale im Hochsauerland


FDP Bezirksverband Westfalen-Süd

FDP Kreisverband Hochsauerland

Liberale Senioren


Das Wetter