FDP Arnsberg

Renate Niemand

Pressemitteilungen vom 17.01.2014:

Jörg van Essen beim Gänsebratenessen in Arnsberg

Foto von links: Hans-Werner Ehrenberg, Renate Niemand, Friedhelm Walter,  Jörg van Essen, Carlo Cronenberg und Horst Kloppsteck, vorn Hans-Dietrich Genscher
Foto von links: Hans-Werner Ehrenberg, Renate Niemand, Friedhelm Walter, Jörg van Essen, Carlo Cronenberg und Horst Kloppsteck, vorn Hans-Dietrich Genscher
Jörg van Essen war zum letzten Mal als Gastredner aus Berlin zum Gänsebratenessen der Arnsberger FDP ins Gesellenhaus in Hüsten gekommen. Der langjährige erste parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion hatte vor über einem Jahr seinen Abschied aus der Politik verkündet. Für seine langjährige Treue zur Traditionsveranstaltung der Arnsberger Liberalen überreichte ihm die Vorsitzende Renate Niemand ein handsigniertes altes Wahlplakat von Hans-Dietrich Genscher.

Das Ausscheiden der FDP aus dem Deutschen Bundestag macht Jörg van Essen schwer zu schaffen. Die Gründe sieht er in einer Reihe von inhaltlichen, personellen und menschlichen Versäumnissen. Allerdings mache der Fehlstart der großen Koalition mit einer Reihe milliardenschwerer Fehler die Rolle und die Notwendigkeit einer starken FDP deutlich. Besonders kritisierte er, dass hier Politik zu Lasten der jungen Menschen gemacht werde.

In die ungewöhnlich lebhafte Diskussion schaltete sich auch der aus Arnsberg stammende Journalist Karl-Otto Gerhard ein, der bis Ende letzten Jahres für das ZDF-Hauptstadtstudio tätig war.
Druckversion Druckversion 
Suche

FDP Mitgliedschaft

Junge Liberale im Hochsauerland


FDP Bezirksverband Westfalen-Süd

FDP Kreisverband Hochsauerland

Liberale Senioren


Das Wetter